Friede den Hütten ...

Ausstellung zum Göttinger Häuserkampf
in der Galerie Apex, 1981

Rauminstallation mit Fotografien in der Galerie Apex

Mit Beginn der 1980er Jahre haben wir den Göttinger Häuserkampf fotografisch begleitet. Nach der Räumung des legendären besetzten Hauses in der Göttinger Jüdenstraße haben wir auf die aktuellen Ereignisse mit einer Ausstellung in der Galerie Apex reagiert. Die Ausstellung zeigte Fotografien über das Leben in den besetzten Häusern und den Kampf um den Erhalt von leerstehendem Wohnraum. In einer fotografischen Rauminstallation haben wir in der Galerie einen Raum des besetzten Hauses wieder aufgebaut. Die folgenden Bildbeispiele sind ein kleiner Ausschnitt aus unserem umfangreichen Material zum Thema.

Katalogbeiträge der beteiligten Künstler*innen

Ausstellung «Friede den Hütten …» in der Galerie Apex

Präsentation der Exponate in der Ausstellung

Rauminstallation mit großformatigen Fotografien

Demonstration zum Erhalt von bezahlbaren Wohnraum in Göttingen.

Der Eingang des besetzten Hauses in der Jüdenstr. 35

Der Eingang des Hauses von der Innenseite.

Das Café Chaos im besetzten Haus.

Ein Zimmer in besetzten Haus.

Lebensraum …

Wandinformationen 

Der Versuch die Informationshoheit zurück zugewinnen.

Der Eingang des Hauses nach der Räumung.

Die Polizei bewacht die Abrissarbeiten.

Die Abrissarbeiten an der ehemalig besetzten Prager Schule.

Nach der Räumung folgt meist der zügige Abriss. (ehem. Prager Schule)

Nach der Räumung, das von aussen vernageltet Eingangstor.

Leerstand …